Roschütz Kunststofftechnik GmbH

Direkt zum Seiteninhalt














Hohlkörper-Auskleidungen mit

  • Teflon
    ®
    PFA
  • TEFZEL®
  • HALAR®
  • ETFE (auch leitend)
  • ECTFE
 
Vielseitig und wirtschaftlich
Wir beschichten hauptsächlich nach dem Rotationsverfahren. Das  gewählte Flourpolymer-Granulat wird im Hohlkörper geschmolzen, der dabei  um drei Raumachsen rotiert. So lassen sich alle Flächen gleichmäßig  benetzen. Ausgekleidet werden Teile jeder beliebigen Form. Das gilt für  Einzelstücke, für Sonderkonstruktionen mit komplizierter Geometrie und  auch für Serien.

Alle Prozeßschritte laufen voll rechnergesteuert ab. Ihre Teile  werden bestmöglich ausgekleidet. Wir verarbeiten Werkstücke bis zu einem  Aufspann-Durchmesser von 2500mm und erzeugen Auskleidungen von bis etwa  5mm Dicke.
Anwendungsbeispiele:
    • Behälter
    • Ventile
    • Pumpen
    • Laborgeräte
    • Rohre
    • Armaturen
    • Stutzen
    • Flansche
    • T-Stücke
    • Bögen
    • Krümmer
    • Durchfluss-Messer
Dokumentierte Qualität
Das Ergebnis der Auskleidung halten wir in der EDV fest. Auf Wunsch  bekommen Sie Prüfprotokolle über die Messungen von Porendichtheit und  Schichtdicke.

Einzel- und Serienbeschichtung
Auch auf erforderliche Vor- und Nacharbeiten sind wir eingerichtet: gründliche Reinigung durch Strahlen der Teile vor dem Auskleiden und, wenn nötig, Einarbeiten von Verankerungsnuten. Nach dem Auskleiden übernehmen wir auf Wunsch auch das Fertigarbeiten.

Ob Einzelstück, Kleinserie oder Serienproduktion: Jedes Teil ist ein Unikat und wird mit größter Sorgfalt behandelt.
Roschütz Kunststofftechnik GmbH
Auf der Heide 22
47906 Kempen
Tel:  02152-516468
Fax:  02152-516495
Zurück zum Seiteninhalt